Gründungsversammlung

Am letzten Samstag fand in der nach Corona-Maßstäben bestuhlten, gut besuchten TGV Halle die lang erwartete Gründungsversammlung des Förderverein Spritzenhäusle Holzhausen statt. Unter den Gründungsgästen waren neben unserer Ortsvorsteherin Ursula Weller und dem Bürgermeister der Stadt Uhingen, Matthias Wittlinger, Repräsentanten des Ortschaftsrates, fast aller Fraktionen des Uhinger Gemeinderats und der örtlichen Vereine.

In ihrer Eröffnungsrede nahm Ortsvorsteherin Weller die Gelegenheit wahr und wies darauf hin, dass der neu zu gründende Verein keineswegs zum Ziel habe, die seitherigen Nutzer des alten Feuerwehrmagazins zu vertreiben, im Gegenteil, die Gartenfreunde waren und sind ein wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft und ein erklärtes Ziel des FSH ist es, deren Wirken, in welcher Form auch immer, fortzusetzen.

Anschließend übernahm BM Wittlinger das Zepter, der, wie er sagte, gerne zu den „Schaffern“ nach Holzhausen gekommen war. Er ging mit einigen Worten auf die Geschichte des Spritzenhäusles ein und würdigte den Einsatz des Ortschaftsrats und des Gründungsteams. Nachdem BM Wittlinger den formell und fristgerecht eingehaltenen Ablauf und die pünktlich erfolgte Einladung zur Gründungsveranstaltung bestätigt hatte, wurde er anschließend einstimmig von der Versammlung zum Versammlungsleiter gewählt, ebenso Hans-Peter Hartmann, der einstimmig zum Protokollführer gewählt wurde.

Der Protokollführer verlas nun die vorgeschlagene Vereinssatzung und aus der Versammlung heraus wurden 3 Änderungswünsche sachlich diskutiert und die Satzung in angepasster Fassung bei einer Gegenstimme mehrheitlich beschlossen.

Es folgte die Wahl des Vorstandes. Der Versammlungsleiter BM Wittlinger führte die Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden durch und übergab dann die Versammlungsleitung an den neuen 1. VorsitzendenThilo Haug, der nun die Versammlungsleitung übernahm.

Gewählt wurden:

1. Vorsitzender Thilo Haug, 2. Vorsitzender Christian von Stieglitz, Kassier Michael Pröllochs, Schriftführer Hans-Peter Hartmann, Beisitzer Ursula Weller, Angelika Zwicker, Julian Haug. Kassenprüfer Adelheid von Stieglitz, Cornelia Gaschler.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde dann noch einmal die unterschiedlichen Standpunkte und Sichtweisen zur Finanzierung der Renovierungsmaßnahmen sowie der weiteren Instandhaltung diskutiert. Besonders die Tatsache, dass das Spritzenhäusle weiterhin im Besitz der Stadt Uhingen bleiben soll, war für einige ein Dorn im Auge. Die neue Vereinsleitung machte hierzu klar, dass die bisherigen Verhandlungen mit der Stadtverwaltung auf Augenhöhe stattgefunden haben und man nicht den Eindruck habe, von dieser übervorteilt zu werden. Die in Aussicht gestellte Finanzspritze und die Höhe der zukünftigen Pacht sind absolut fair, zumal das Spritzenhäusle in der Hand der Stadt ja Allgemeingut ist und von dieser nach bestem Wissen und Gewissen verwaltet wird. Aufgabe des FSH ist es, laut Satzung, dieses Gemeingut zu erhalten und für die Dorfgemeinschaft nutzbar zu machen. Und dieses Ziel haben wir uns ehrgeizig auf die Fahnen geschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jetzt sichern

Das Geschenk für weihnachten. hiesige rezepte. Lecker, lokal und authentisch.

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Wir senden Ihnen ab und zu einen Newsletter mit neuen Informationen zu